Weltbienentag

Im Sachunterricht beschäftigte sich die Klasse 2d in den letzten Wochen mit der Biene. Um Wildbienen bei der Futtersuche zu unterstützen, stellten die Kinder Saatbomben mit bienenfreundlichen Blumensamen her. Diese verteilten sie anlässlich des Weltbienentags im Umkreis der Schule. 

Ostern kann kommen…

…zumindest laufen in vielen Klassen die Vorbereitungen auf Hochtouren. 

Die Klasse 2b war sehr fleißig und hat Karten mit kleinen Häschen gebastelt. 

Da freuen sich Mama und Papa sicher sehr drüber, besonders wenn sie dann auch noch so lieb gegrüßt werden.

Auch die Klassen 4b und 4c waren sehr fleißig und malten und gestalteten Osterhasen.

Die Klasse 1a recyclete gemeinsam mit Frau Krout leere Milchkartons. Die äußere Folie wurde entfernt, die Kartons österlich gestaltet und dann mit Watte und Kressesamen befüllt. Toll habt ihr das gemacht!

 

Auch die Klassen 3a und 4c bastelte fleißig Hasen. Uns bleibt nur noch zu sagen: Frohe Ostern!

Über 44 Tonnen für den Kranichschutz

Auch unsere Schule und das Bürgerhaus sind Sammelstelle für Korken!

Korken-Rekordjahr 2023: Über 44 Tonnen Korken für den Kranichschutz

Bilanz der NABU-KORKampagne // Neuer Höchstwert bei bundesweiten Sammelstellen

Im vergangenen Jahr wurden über die NABU-KORKampagne bundesweit über 44.000 Kilo Korken gesammelt – so viele wie noch nie zuvor innerhalb eines Jahres. Die Korken werden so vor der Vernichtung als Müll bewahrt und können zu ökologischem Dämmgranulat weiterverarbeitet werden. Mit fast 1.500 offiziellen Sammelstellen gibt es auch hier einen neuen Höchstwert zu verzeichnen. Die Erlöse der gesammelten Korken kommen dem Kranichschutz an der Elbe und in deren Überwinterungsgebieten in Spanien zugute. Weitere Infos zum Projekt und eine Übersicht über alle Sammelstellen gibt es unter www.KORKampagne.de.

„Korken sind kein Müll, sondern eine wertvolle Ressource. Es ist sehr erfreulich, dass immer mehr Menschen das erkennen und ihre Korken an Sammelstellen abgeben. Wir spüren, dass die Wertschätzung für natürliche Ressourcen steigt. In Zeiten, in denen wir über Ressourcenknappheit und Kreislaufwirtschaft diskutieren, ist das ein tolles Signal. Die KORKampagne ist ein großartiges Projekt, das zeigt, dass auch die kleinen alltäglichen Dinge einen wirkungsvollen Beitrag zum Naturschutz leisten können“, sagt Malte Siegert, Vorsitzender des NABU Hamburg.

Die gesammelten Korken werden in gemeinnützigen Werkstätten zu umweltfreundlichem Dämmgranulat verarbeitet. Die Werkstätten zahlen für jeden gesammelten Korken einen Obolus für den Kranichschutz: Je zur Hälfte an den NABU Hamburg und die spanische Naturschutzorganisation Sociedad Española de Ornitología (SEO/BirdLife). Im Jahr 2023 kamen so 8.800 € zusammen. Die Gelder werden vom NABU Hamburg für den Erhalt der Kranichbrutplätze an der mittleren Elbe eingesetzt. Mit großem Erfolg: Durch die Biotoppflege und Artenschutzmaßnahmen hat der fast erloschene Kranichbestand dort zugenommen und bleibt stabil. Die SEO verwendet das Geld für das Projekt “Kranich-Schutz” in der spanischen Extremadura.

„Diese uralte Kulturlandschaft im Südwesten Spaniens ist Überwinterungsgebiet von bis zu 100.000 nordosteuropäischen Kranichen und Heimat der Korkeiche sowie zahlloser anderer sehr seltener Tier- und Pflanzenarten. Die Korkeichenwälder sind durch landwirtschaftliche Intensivierungsmaßnahmen und Bauvorhaben gefährdet. Der Naturschutz- und Öffentlichkeitsarbeit von SEO/BirdLife ist es zu verdanken, dass mittlerweile fast ein Drittel der Extremadura als EU-Vogel­schutz­gebiet ausgewiesen worden“ sagt Guido Teenck, Referent für Umweltbildung beim NABU Hamburg, der die KORKampagne betreut.

Hintergrund:

Im November 1994 wurde Die KORKampagne – Korken für den Kranichschutz mit 60 Korken-Sammelstellen vom Naturschutzbund (NABU) Hamburg und dem Bezirksamt Hamburg-Nord gestartet – mit Unterstützung der Stadtreinigung Hamburg und vieler Sponsoren. Insgesamt hat das Projekt seit 1994 über 700 Tonnen Korken (das entspricht ca. 5.600 m³ oder über 175 Millionen Korken) erfasst und zur Verarbeitung an gemeinnützige Einrichtungen weitergegeben. Allein im letzten Jahr (2023) wurden fast 44 Tonnen gesammelt. Seit 2015 findet das Recycling der Korken im gemeinnützigen Bürger-Service Trier (Projekt „King Kork“) statt. Gesammelt und verarbeitet werden ausschließlich Flaschenverschlüsse aus Natur-Korken.

Für Rückfragen:

Guido Teenck, Referent für Umweltbildung, teenck@nabu-hamburg.de, 040/69 70 89 14

Der NABU ist mit über 30.000 Mitgliedern Hamburgs größter Umweltverband. Mit praktischem Naturschutz, politischem Druck und Umweltbildung sorgen NABU-Aktive überwiegend ehrenamtlich dafür, dass Hamburg grün und lebenswert bleibt. Weitere Informationen und Mitmachangebote unter www.NABU-Hamburg.de.

Sauberhafttag

Seit 2001 findet jedes Jahr im März im Dormagener Stadtgebiet der sogenannte Sauberhafttag statt. Dabei werden jährlich ca. 15 Tonnen Abfall beseitigt. Schon seit Jahren nehmen auch Klassen der Grundschule Burg an dieser Aktion teil, koordiniert von Sonja Krout.

Venezianische Masken

Grundschule Burg Alaaf

Die Kinder der Klasse 1a haben sich dieses Jahr zur Karnevalszeit auf die Reise nach Venedig gemacht und im Kunstunterricht ihre eigene venezianische Maske hergestellt. Mit viel Glitzer, kreativen Ideen und purer Begeisterung haben sie den venezianischen Karnevalsbrauch der "Winter- und Frühlingsgeister" kennen gelernt und fantastisch umgesetzt. Zwei Wochen lang gab es kein anderes Thema mehr für die Kinder als die Gestaltung ihrer Masken. Das Abtauchen in eine andere Welt sowie in die Rolle einer anderen Person zu schlüpfen hat die Kinder von Beginn an fasziniert. Auch die Geschichte und die verschiedenen Arten von Masken wurde gemeinsam mit den Kindern erarbeitet - und auch hier waren sie mit voller Faszination dabei. Diese Masken werden zuhause mit Sicherheit noch öfter getragen!
(Julia Lindecker)

Karneval

Die Schule Burg steht heute Kopf, was ist denn nur gescheh´n??? Wir feiern Karneval: die Kinder kommen in den tollsten Kostümen zur Schule und feiern zunächst gemeinsam mit den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern in den Klassen. Nach der Pause geht die Feier dann in der Aula weiter. Zuerst besucht uns traditionell die KG Sonndachsjecke mit ihren Tanzgarden. Beim anschließenden Mitmachprogramm, das einzelne Klassen einstudiert haben, sind die Kinder nicht mehr zu halten:  zunächst fliegen wir mit dem “Fliegerlied”, dann backen wir einen “Nussstrudel” und spätestens beim “Oben, unten”-Lied tanzt und singt jeder mit. Die Chor AG singt dann noch ihren Hit “Shalalalala” und leitet zur neuen Polonaise “180 Grad” über, bei der sich ständig die Richtung wechselt. Was für eine gelungene Feier in der Aula. Wir rufen laut: Alaaf, Schule Burg!

Weihnachtspost

Die 1a hat im Rahmen des Kunstunterrichtes bei der Aktion „Post mit Herz“ mitgemacht und Weihnachtskarten an arme und einsame Menschen verschickt. Diese haben niemanden an Weihnachten, der ihnen eine Freude macht. Die Weihnachtskarten sind durch die Hochdrucktechnik des Stempeldrucks entstanden. Die Kinder haben während einer Unterrichtsreihe zum Thema Schneeflocken viel über Schneeflocken gelernt und als Endprodukt eine Weihnachtskarte gestempelt. (Julia Lindecker)

Lauf mit der Maus

Die Mausklasse läuft mit!

Am Freitag, 24.11.2023 war es soweit: die Mausklasse (1a) der Grundschule Burg Hackenbroich beteiligte sich am „Lauf mit der Maus“. Die 5km Walkingrunde durch den benachbarten Wald schafften die fitten Erstklässler*innen mit Leichtigkeit. Die gesammelten Spenden (Einnahmen für Startnummern, Urkunden und eine Medaille) kamen dem SOS-Kinderdorf e.V. zu Gute.